Altersgerechtigkeit

Altersgerecht – was heisst das?

Sie leben schon lange in Ihrer Wohnung und bis jetzt war doch alles gut. Warum also etwas ändern? Die untenstehende Liste führt beachtenswerte Punkte auf. Machen Sie die Probe aufs Exempel.

Hauszugang

  • Weg zur Wohnung frei von Plattenabsätzen, Schwellen, Unebenheiten oder Löchern, kein Kies
  • Abschrankungen bei Böschungen, Mauern oder Weihern
  • Einfach zu erreichender Briefkasten auf angenehmer Höhe

Hauseingang

  • Witterungsschutz bei der Haustür
  • Rampe
  • Beleuchtung mit Bewegungsmelder
  • Abstellraum für Einkaufstrolleys und Rollatoren im Eingangsbereich

Beleuchtung

  • Starke und gleichmässige Ausleuchtung aller Räume
  • Abgeschirmte Leuchtmittel
  • Geeignete Mischung von direktem und indirektem Licht
  • Kein starkes Gegenlicht und kein blendendes Sonnenlicht

Bad

  • Nach aussen öffnende Tür, von aussen entriegelbar
  • Genügend Platz für Mobilität mit Gehhilfe
  • Dusche bodeneben, mit Duschsitz
  • Badewanne mit Seiteneinstieg oder mit Sitzhilfe, Wannenverkürzer oder Whirlbadeinsatz
  • Rutschfeste Böden
  • Genügend hohe Toilette oder Sitzerhöhung
  • Haltegriffe
  • Einfach zu bedienende Armaturen
  • Optimale Warmwassertemperatur
  • Kontrastreiche Hervorhebung aller Bedienelemente

Küche

  • Anordnung häufig benötigter Küchengegenstände auf mittlerer Höhe
  • Griffverlängerungen zum Bedienen von Schranktürchen oder Fenstern im Sitzen
  • Steckdose auf 80 cm Höhe
  • Ergonomische Anordnung von Maschinen und Hilfsmitteln
  • Arbeitshilfen wie Glasöffner, Greifhilfen, Antirutschunterlagen, Fixierbretter etc.

Treppen

  • Gute Beleuchtung mit Bewegungsmelder
  • Handlauf, bei breiten Treppen zwei Handläufe
  • Kennzeichnung der Treppenvorderkanten
  • Keine vorstehenden Trittoberkanten
  • Keine irritierenden Muster der Trittoberflächen
  • Rutschfestigkeit der Tritte auch bei nassen Schuhen
  • Keine abgewetzten oder defekten Tritte
  • Frei von Gegenständen

Durchgangswege

  • Breite von mindestens 80 cm
  • Keine Schwellen oder Absätze
  • Bodenbeläge frei von Schadstellen
  • Rutschfeste Teppiche ohne aufstehende Ränder
  • Frei von Gegenständen oder Dekorationen
  • Kabel führen entlang den Wänden
  • Standfeste Möbel ohne scharfe Kanten und ohne grosse Glasflächen

Türen

  • Türbreite von 80 cm
  • Keine Türschwellen oder Absätze
  • Hindernisfreie Schwelle bei Balkon- oder Terrassentür dank Keilen oder Rampen
  • Elektrischer Türöffner bei schweren Türen

Verständlichkeit von Gesprächen und Telefonaten

  • Wenig Aussenlärm
  • Keine Störgeräusche von innerhalb der Wohnung
  • Freie Sicht zu Gesprächspartnern zur Wahrnehmung von Gestik und Mimik

Die Umsetzung der Punkte lohnt sich – jeden Tag.

Einige Punkte sind einfach zu realisieren und Sie können die notwendigen Arbeiten rasch vornehmen. Andere Vorhaben sind komplizierter und erfordern gute Vorbereitungen.