servitron modernisiert Beleuchtungen

Ab Ende 2023 gehen die Lichter aus!

Wenn bei Ihnen noch herkömmliche Leuchtstoffröhren für Licht sorgen, wird es schon bald dunkel: Diese Leuchtmittel werden ab Ende 2023 nicht mehr zu kaufen sein. Die Schweiz rüstet deshalb von Leuchtstoffröhren auf LED-Beleuchtungen um. Dabei bietet sich Ihnen die Chance, die Beleuchtung auf den neusten Stand zu bringen.

Servitron unterstützt die Modernisierung von Beleuchtungen mit zwei spezialisierten Dienstleistungen: Projektleitungen und Montagen.

Wir steuern Gemeinden die Fachkompetenz bei, um die Beleuchtungen ihrer Liegenschaften zu modernisieren.

Für Elektroinstallateure führen wir Montagen von Leuchten aus.

 

Unsere Kompetenzen

  • Wir sind versiert im methodischen Projektmanagement, administrativen Arbeiten sowie der Durchführung von Ausschreibungsverfahren.
  • Wir verfügen über handwerkliches Können, Personal, Fahrzeuge, Maschinen und Gerüste.
  • Weiter verfügen wir über alle Kompetenzen zur Modernisierung von Beleuchtungen. Wir kennen uns aus in Lichtplanung, technischen Lösungen zur Umrüstung auf LED, Technologien zur Lichtsteuerung und Realisierung von Beleuchtungsvorhaben.

 

Rufen Sie uns für einen Gesprächstermin unter 033 345 01 13 an oder senden Sie eine Mail an info@servitron.ch. Wir kommen gerne zu einem persönlichen Gespräch vorbei.

Ausphasung konventioneller Lichtquellen

Um Energie einzusparen, werden Lampen älterer Technologie wie Kompaktleuchtstofflampen und Leuchtstoffröhren in der Schweiz wie auch in der EU durch LED-Leuchten ersetzt. Auch Ersatzteile wie Starter und Vorschaltgeräte werden nicht mehr erhältlich sein. Wenn Sie noch Leuchtstoffröhren verwenden, wird es also höchste Zeit, Ihre Beleuchtung zu erneuern und besser noch: zu modernisieren.

 

Ihr Nutzen einer modernisierten Beleuchtung

  • Qualitativ bessere und damit gesündere Beleuchtung der Arbeitsplätze
  • Ältere Mitarbeiter ermüden weniger dank höheren Beleuchtungsstärken
  • Renovation der Räume auf sanfte Weise mit hellerem Licht
  • Höherer Bedienungskomfort mit Sensoren und intelligenten Steuerungen
  • Reduktion von Zimmertemperatur und Kühlenergie im Sommer dank verringerter Abwärme
  • Persönlicher Beitrag zur Reduktion des Energieverbrauchs
  • Gutes Licht vermindert die Sturzgefahr auf Treppen
  • Reduzierte Hauswartkosten, da keine Lampen mehr auszuwechseln sind

Informationsquelle: siehe Schweizer Lichtgesellschaft

Fördermöglichkeiten

Mit der Umrüstung von Beleuchtungen auf LED-Technologie lässt sich mit verhältnismässig kleinem Aufwand viel Energie einsparen. Das Sparpotenzial liegt schweizweit bei 6% des gesamten Stromverbrauchs – das entspricht etwa der ehemaligen Produktion des Kernkraftwerks Mühleberg.

Das Bundesamt für Energie hat über die Initiative energylight mehrere Förderprogramme zur Verbesserung der Energieeffizienz bei Beleuchtungsanlagen lanciert. Bis Ende 2024 abgeschlossene Projekte können noch von Fördergeldern profitieren. Lassen Sie überprüfen, ob Sie nicht auch von einem Programm profitieren können.

Indem Sie eine Beleuchtungsanlage zügig modernisieren, leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur Energiewende. Mit effizienten LED-Leuchten und Sensoren lässt sich der Stromverbrauch um 50 bis 70% und sogar mehr reduzieren. Mit diesen Energieeinsparungen amortisieren Sie die Investition innert 5 bis 10 Jahren – bei steigenden Strompreisen sogar noch rascher. Anschliessend profitieren Sie von Kosteneinsparungen.

Das ist nicht nur eine der rentabelsten Geldanlagen, die Sie vornehmen können, sondern auch eine die Ihre Räumlichkeiten jeden Tag schöner und angenehmer macht.